Die Glücksbäckerei – Die magische Prüfung Kathryn Littlewood

Die Glücksbäckerei – Die magische Prüfung Kathryn Littlewood

Hallo meine Lieben, heute stelle ich euch den zweiten Band der Glücksbäckerei Trilogie vor. Die Rezension zu Band 1 findest du hier. Nach dem Diebstahl des kostbaren und magischen Backbuches der Familie Glyck durch die böse Tante Lilly, setzt Rose in der Fortsetzung alles daran, das Backbuch zurückzubekommen. Rose fordert ihre Tante Lilly zu einem Backwettbewerb in Paris heraus – diejenige, die gewinnt, bekommt das Backbuch. Ein wirklich tolles Abenteuer beginnt. Dieses Buch ist, wie bereits der erste Band, sehr gelungen. Neben dem eigentlichen Backwettbewerb besucht der Leser einzelnen Wahrzeichen von Paris, immer mit der abenteuerlichen Beschaffung einer magischen Zutat verbunden, die jedes Backmeisterwerk zu etwas ganz besonderem macht. Es hat super viel Spaß gemacht mit Rose und Timo das erröten von Marie Antoinette zu beschaffen oder das Geheimnis der Mona Lisa zu lüften. Das Buch war leider viel zu schnell zu Ende. Ich mache mich nun daran den letzten Band der Trilogie zu lesen. süße Grüße eure...
Zimtschneckenküsse – Sonja Bullen

Zimtschneckenküsse – Sonja Bullen

Zimtschneckenküsse – Sonja Bullen Hallo ihr Lieben, „Zimtschneckenküsse“ ist ein echtes Girl Power Buch. Tamara hat Liebeskummer und ist verärgert. Gerade hat Patrick sie für ein anderes Mädchen verlassen. Einfach weg und nun muss sie ihn ausgerechnet mit seiner neuen Flamme auf dem Schulhof knutschen sehen. Zum Glück sind bald Sommerferien und die verbringt sie mit ihrer besten Freundin Mia. Da kommt sie sicher auf andere Gedanken. Doch wie das Leben so spielt, kommt alles immer anders als man denkt – so auch bei Tamara. Ihre Oma verkündet ihr ganz stolz, dass sie einen Sprachkurs für ganze sechs Wochen für Tamara in Schweden gebucht hat. Zuerst ist Tamara sehr traurig, was soll sie denn sechs Wochen in Schweden? Doch Schweden wird sehr lustig, das kann ich euch versprechen. „Zimtschneckenküsse“ ist im Pinkverlag – einem Imprint des Oetinger Taschenbuch Verlages – erschienen. Cover und Buchgestaltung hätten mich als Jugendliche ganz sicher angesprochen :). Tamara ist mir im Verlauf der Handlung immer sympathischer geworden. Sie wird während ihres Aufenthaltes in Schweden immer Selbstbewusster, was mir persönlich sehr, sehr gut gefallen hat. Der Autorin ist eine Geschichte ganz ohne Kitsch in einem tollen Schreibstil gelungen. PS: romantische Stimmung pur mit Happy End. Wunderschöne Grüße eure...
Mission: Weihnachtself – Bruchlandung – Cathy Siebenblatt

Mission: Weihnachtself – Bruchlandung – Cathy Siebenblatt

Hallo meine Lieben, Weihnachten steht vor der Tür. Passend zur Jahreszeit hat mir die liebe Cathy ihre Kurzgeschichte „Mission: Weihnachtself – Bruchlandung“ zur Verfügung gestellt. Welch zuckersüße Geschichte. Die Kindergartenkinder hören plötzlich ein komisches Geräusch – was war das? Schnell schauen sie nach und finden einen verunglückten Weihnachtself. Cathy ist eine sehr weihnachtliche Geschichte gelungen. Die Stimmung im Kindergarten wird sehr gemütlich und heimelich beschrieben. Ich würde mir wünschen, dass sich eine Illustratorin findet, die diese tolle Geschichte mit passenden Bildern komplettiert. Die Geschichte ist kindgerecht geschrieben – ich denke sie eignet sich hervorragend zum Vorlesen. Die Autorin hat eine Fortsetzung versprochen, ich hoffe sie lässt uns nicht zu lange warten :). zauberhafte Grüße eure...
Kalktown Stories – E.Sawyer’s

Kalktown Stories – E.Sawyer’s

Hallo meine Lieben, ist es bei euch auch so gemütlich zu Hause, wie bei mir? Nun aber zum Buch, welches ich euch heute vorstellen möchte. Das Buch „Kalktown Stories“ ist auf keinen Fall ein gewöhnliches Buch. Protagonist Brad und seine Freunde leben in „Kalktown“ – der „Vorstadthölle“. Die Jugendlichen sind ständig auf der Suche nach der nächsten Dröhnung – bis Brad beginnt an Psychosen zu leiden. Ihm wird nach und nach bewusst, dass er so nicht mehr leben möchte. Das Buch liest sich nicht einfach so weg, was dem Thema entsprechend auch nicht schlimm ist. Es gab ein paar echt krasse und aufrüttelnde Stellen, welche mich erschrocken haben – z.B. in dem Kapitel „Studentenleben“ oder „Parkplatzmasaker“. Trotz kleiner Abstriche, hat es mir sehr viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Dem Autor ist es wirklich gut gelungen, den Ort als das darzustellen, was er ist – die „Vorstadthölle“. Die Tristesse und die Schwere sind in jeder Zeile zu spüren. Der Leser fiebert mit Brad mit, ich wollte ihn rütteln und schütteln, damit er endlich mit dem Drogenkonsum aufhört und sein Leben in die Hand nimmt. Aufatmen kann der Leser im Kapitel „Naturliebe“ hier beschreibt der Autor kleine Lichtblicke in dem sonst so tristen „Kalktown“. Was mir allerdings nicht so gut gefallen hat, waren teilweise nicht nachvollziehbare Sprünge in der Handlung. Auch das Ende kommt sehr schnell und für mich etwas zusammenhangslos daher. Mehr Infos zum Buch unter: http://kalktown.blogspot.de/ Hier noch ein paar Schauplätze, die mir vom Autor zur Verfügung gestellt wurden: Die Kneipe Chemiewerk Das Ghetto...
Willkommen zuhause! – Katja Altenhoven

Willkommen zuhause! – Katja Altenhoven

Hallo Ihr Lieben, mit meiner heutigen Rezension empfehle ich euch ein besonderes Buch, welches in mir lange nachgeklungen hat. Reneés Mann Martin ist gestorben. Anstatt allein in der riesigen Wohnung zu wohnen, denkt Reneé über ein spannendes Experiment nach – warum nicht eine „Alters-WG“ mit ihren Freunden gründen? Die Personen, mit welchen Reneé dieses WG gründen möchte, sind der Arzt Michael, die Politikerin Anne und deren Mann Pavel, Judith und Frank (die wegen Geldproblemen letztendlich nicht einziehen können) sowie Wille. Im Verlauf des Buches wachsen die Bewohner immer mehr zusammen und fangen an eine Einheit zu bilden. Die Charaktere sind lebhaft gestaltet und machen den Alltag der WG sehr spannend. Ich habe mich in diese WG richtig verliebt. Gern wäre ich auch mal „Mäuschen“ gewesen und hätte mit am Abendbrottisch gesessen. Die Autorin beweist sehr viel Einfühlungsvermögen, gerade als bei einem der Bewohner Demenz diagnostiziert wurde. Ich habe es sehr bewundert, wie sie die Charaktere die Situation lösen lies. Ein wenig Schade fand ich es, dass Judith und Frank nicht in die WG einzogen. Ich denke, sie hätten die WG bereichert. Die Gründe, weshalb sie es dennoch nicht taten wurden nachvollziehbar und gut geschildert. Anne, die mir am Anfang unsympathisch und etwas kühl daher kam, legte zum Ende des Buches an Emphatiepunkten zu. Der Autorin ist meiner Meinung nach ein wundervolles Buch über das Miteinander und die Wichtigkeit der Gemeinschaft – besonders im Alter gelungen. Ich habe nach dem Lesen noch lange über das Buch und die Thematik nachgedacht. Wie möchte ich im Alter leben? Jetzt bin ich noch jung, habe einen Mann, eine süße Katze und rundum zufrieden,...
Die sechste Farbe des Glücks – Johanna Wasser

Die sechste Farbe des Glücks – Johanna Wasser

Hallo meine Lieben, was hab ich doch für ein glückliches Händchen :). Gelang es mir doch nach „Ausweg Liebe“ gleich an der nächsten Leserunde auf Lovelybooks teilzunehmen. Ich stelle euch heute „die sechste Farbe des Glücks“ von Johanna Wasser vor. Das Buch hat mir so gut gefallen, dass ich gar nicht weis, wo ich zuerst anfangen soll. Ich komme nicht umher gleich zum Anfang auf dieses wunderschöne Cover einzugehen. Als ich es sah, wusste ich, ich muss dieses Buch lesen. Wer mich kennt und meinen Blog schon etwas länger liest, der weis, dass ich die Natur und Bäume liebe. Was fällt euch auf den ersten Blick ein, wenn ihr dieses Cover seht? Bei mir war es sofort die Verbindung zwischen Mensch und Natur, der ewige Kreislauf und die Tatsache dass wir alle aus Atomen und elementaren Teilchen bestehen. Meine Erwartungen bzw. die Verbindung zwischen Handlung und Cover wurden nicht enttäuscht. Nun zur Handlung: Die Protagonistin Isabell ist die bekannte und von vielen Buch-Bloggern verehrte Autorin der Rainbowland Trilogie. Leider befindet sich Isabell gerade in einer Schreibblockade. Was soll sie nur tun – ihre Fans erwarten sehnsüchtig den dritten und letzten Band der Trilogie. Parallel zur Handlung von Isabell lernt der Leser die Buch-Bloggerin Sara kennen. Sara nimmt an dem von Isabells Agentin Katharina ausgerichtet Gewinnspiel teil und darf ihre Lieblingsautorin Isabell persönlich kennenlernen. Sara freut sich riesig auf das Treffen. Während des Treffens entwickeln beide Protagonisten eine unglaublich enge Beziehung zueinander. Sara und Isabell bereichern ihre Welten gegenseitig ungemein. Nach und nach lüftet der Leser das Geheimnis der tiefen Bindung zwischen den Beiden – aber wenn ich euch das...