Die sechste Farbe des Glücks – Johanna Wasser

Hallo meine Lieben,

was hab ich doch für ein glückliches Händchen :). Gelang es mir doch nach „Ausweg Liebe“ gleich an der nächsten Leserunde auf Lovelybooks teilzunehmen. Ich stelle euch heute „die sechste Farbe des Glücks“ von Johanna Wasser vor.

1399598_1652328891660727_7110606188744717301_o

Das Buch hat mir so gut gefallen, dass ich gar nicht weis, wo ich zuerst anfangen soll.

Ich komme nicht umher gleich zum Anfang auf dieses wunderschöne Cover einzugehen. Als ich es sah, wusste ich, ich muss dieses Buch lesen. Wer mich kennt und meinen Blog schon etwas länger liest, der weis, dass ich die Natur und Bäume liebe.

Was fällt euch auf den ersten Blick ein, wenn ihr dieses Cover seht? Bei mir war es sofort die Verbindung zwischen Mensch und Natur, der ewige Kreislauf und die Tatsache dass wir alle aus Atomen und elementaren Teilchen bestehen. Meine Erwartungen bzw. die Verbindung zwischen Handlung und Cover wurden nicht enttäuscht.

Nun zur Handlung:

Die Protagonistin Isabell ist die bekannte und von vielen Buch-Bloggern verehrte Autorin der Rainbowland Trilogie. Leider befindet sich Isabell gerade in einer Schreibblockade. Was soll sie nur tun – ihre Fans erwarten sehnsüchtig den dritten und letzten Band der Trilogie.

Parallel zur Handlung von Isabell lernt der Leser die Buch-Bloggerin Sara kennen.

Sara nimmt an dem von Isabells Agentin Katharina ausgerichtet Gewinnspiel teil und darf ihre Lieblingsautorin Isabell persönlich kennenlernen. Sara freut sich riesig auf das Treffen. Während des Treffens entwickeln beide Protagonisten eine unglaublich enge Beziehung zueinander. Sara und Isabell bereichern ihre Welten gegenseitig ungemein. Nach und nach lüftet der Leser das Geheimnis der tiefen Bindung zwischen den Beiden – aber wenn ich euch das hier und jetzt verraten würde, wäre das nicht fair ;). Ihr solltet das Buch um Isabell, Sara und das Rainbowland schon selber lesen :).

Der Autorin Johanna Wasser ist ein unglaublich tolles Buch gelungen. Ich habe mich darin verloren und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich finde Johannas poetischen Schreibstil super. Die Verbundenheit der Charakters Isabell zur Natur und zur Malerei spricht mich persönlich sehr an und ich habe es geliebt diese Textzeilen zu lesen. Der Spannungsbogen der Handlung wird bis zur letzten Seite gehalten. Die Dramatik nimmt im letzten Abschnitt noch einmal zu. Auch hier gelingt es der Autorin aufregend und gefühlvoll zu beschreiben. Wirklich ganz toll! Ich bin begeistert.

Eure Meggie

1 Comment

  1. Sehr schön! Ich hab’s mir letztens auch erst geladen – bin schon sehr gespannt und freu mich drauf 🙂

    Liebst,
    Marie

    Reply

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *