Eine tolle Darstellung

Quelle:www.robot-hugs.com, gefunden bei Freunde fürs Leben e.V.

Hallo meine Lieben,

vor ein paar Tagen habe ich diesen Post auf der Facebookseite von Freunde fürs Leben e.V. gefunden. Ich musste es gleich teilen, weil ich die Darstellung echt gut finde. 

Ich kenne das aus depressiven Phasen von mir selbst – ich fühle mich schlecht, die Welt draußen interessiert mich nicht, meine Gedanken sind trübsinnig. Auf Fragen, was mit mir los sei, kann ich keine Antwort geben – außer eben, es geht mir nicht gut – einfach nicht gut, ohne jeden Grund. Ich mag es, wie die Figuren in der Zeichnung miteinander umgehen. Die fragende Person ist nicht verurteilend – sagt nicht „komm reiß dich mal zusammen“ oder „du musst doch wissen, warum es dir schlecht geht“. Nein, stattdessen baut sie der anderen Person ein warmes und schützendes Nest. 

Fragen mich Menschen, warum es mir schlecht geht, versuche ich mich zu reflektieren und angestrengt eine Antwort zu finden, aber das es gar keine gibt? Für die meisten unvorstellbar. 

Ein warmes schützendes Nest, wie auf dem Bild, dass ist es was ich in solchen Situationen brauche 🙂

Meggie

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *