Jolande, Der Sommer Meines Lebens – Patricia Schröder

Hallo meine Lieben,

in Berlin wird es endlich Frühling, deshalb hatte ich super Lust auf ein romantisches Buch mit Sommergefühl. Zum Glück war in meiner letzten „Rebuy“ Bestellung ein solches dabei. J Eigentlich sind ja romantische Liebesgeschichten mit der typischen „kriegen sie sich“ oder „kriegen sie sich nicht“ Handlung gar nicht mein Fall.

In dieses Buch, habe ich mich allein des Covers wegen, schon verliebt. Das Meer, der Sand, die Sonne und der leichten Wind – einfach traumhaft.

Funkelnder Schriftzug <3

Das Buch liest sich leicht und flüssig. Am Anfang hatte ich dann doch echt Angst, dass mich das Buch enttäuschen könnte und es eine vorhersehbare Teenie Liebesromanze wird. Aber ich bin zum Schluss hoch erfreut :D. Das Buch ist ganz fabelhaft und überraschend. Die gut organisierte Johanna Jolande wohnt bei ihrem Vater. Mutter und Vater sind schon seit einiger Zeit geschieden. Manchmal verbringt Johanna die Wochenenden bei ihrer Mutter, dies artet nicht selten in Streit aus. Johannas Mutter genießt das Leben, ist spontan und manchmal unberechenbar. Wie soll die durchgeplante  Johanna eine Woche bei ihrer Mutter überleben? Und überhaupt findet sie das gerade alles doof – Ferien bei ihrer Mutter und ihren Schwarm Mika, sieht sie nun auch über Wochen nicht.

Johannas eintöniges Leben ändert sich schlagartig, als sie eine geheime Botschaft von Belinda findet. Wer ist dieses Mädchen, welches sie auffordert an die Ostsee zu fahren und dort Aufgaben zu erledigen? Bis kurz vor Schluss wird dieses Geheimnis gewahrt. Was aus Johanna und ihrem Schwarm Mika wird, wird auch verraten. Was mich sehr erfreut, dass es keineswegs kitschig oder unrealistisch daher kommt.

Das Buch vermittelt dem Leser ein warmes Gefühl, das Gefühl, dass das Leben nicht immer planbar ist und es manchmal einfach gut ist, spontane Augenblick zu genießen.

Für „ältere“ Leser genauso geeignet, wie für Junge. Ich denke für die Erinnerung an die erste Liebe, ist niemand zu alt.

Viel Spaß beim Lesen Meggie

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *