Zwei kleine Hexen – Cornelia Funke

Hallo meine Lieben,

kennt ihr Waldmeister und Gundermann? Gut! Und wenn nicht, auch nicht schlimm.

In dem Buch, welches ich euch heute vorstellen möchte, geht es um die beiden Mädchen Lilli und Rosanna. Lilli möchte unbedingt eine Hexe sein – mit allem Drum und Dran.  Sie plant sogar für die bevorstehende  Walpurgisnacht einen Hexentanz im Garten ihrer Eltern aufzuführen. Ihre Freundin Rosanna ist von der Idee nicht sehr begeistert – Lilli hingehen ist Feuer und Flamme. Neben dem geplanten Tanz wird es nämlich ein eigens von Lilli gedichtetes Lied und einen Hexenring im dichtesten Gebüsch des Gartens geben. Sehr hexisch – findet jedenfalls Lilli.

Rosanna lässt sich von Lilli anstecken und bald tanzen beide Mädchen ausgelassen den Hexentanz. Doch was ist das plötzlich für eine Gestalt am Gartenzaun? Wo kommt sie her? Und was macht sie da? Die beiden Mädchen können kaum glauben was passiert ist, eine echte Hexe!

Ein wirklich süßes Buch. Es macht viel Spaß dieses Buch zu Lesen. Die beiden Mädchen sind von der Autorin liebevoll gestaltet. Die Hexe Elfriede, wirkt leicht ungeordnet, vielleicht auch ein wenig verrückt – aber das macht sie sehr charmant und liebenswert. Und wer meine Rezension zum Hexenbuch für große Kinder gelesen hat, weiß, das Hexen genauso sein müssen File:Face-smile.svg. Die drei erleben auf den 143 Seiten eine Menge und Lilli und Rosanna haben die Chance echte Hexenkünste zu erlernen. Warum passiert mir sowas eigentlich nie? Naja, vielleicht sollte ich in der Walpurgisnacht auch einfach mal einen Tanz und ein selbst gedichtetes Lied aufführen.

Ein Buch welches lange auf meinem Stapel ungelesener Bücher lag und zum Glück endlich gelesen wurdeFile:Face-smile.svg.

Eure Meggie

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *